Miristorie

Miriam Pielhaus Karriere in den Medien begann Mitte der 1990er Jahre in Lokalredaktionen von Zeitung und Radio. Spätestens 1998 wurde Miri einem überregionalen Publikum durch Eins Live und GIGA bekannt.

1994 – 1998: Erste Schritte …


Schon früh stellte Miriam die Weichen für eine Karriere in der Medienbranche. Nachdem sie Ihr Abitur in der Tasche hatte, fuhr sie zweigleisig weiter. Miri begann 1994 nicht nur an der Uni-GH Siegen ein Studium der Germanistik, Anglistik und der angewandten Sprachwissenschaften. Nebenher fing sie zudem bei der Siegener Zeitung an. Dort verfasste Miriam als Autorin vielfältige Artikel für die Lokalredaktion Bad Berleburg über Taubenzüchtervereine und andere lokale Themen.

Kurze Zeit später, im Jahr 1996, wechselte Miriam das Medium, nahm ein Radiomikrofon ins Visier und fing bei Radio Siegen an. Hier war sie als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin tätig, begann im April 1996 aber auch ein Volontariat zur Hörfunkredakteurin, dass sie im April 1998 erfolgreich beendete. Mit einbezogen in diese fundierte Ausbildung war die Arbeit an der Hörfunkakademie in Dortmund und in der Nachrichtenredaktion von Radio NRW. Im Fernsehen war Miriam zu diesem Zeitpunkt (noch) nicht zu sehen.